Fussball

Hohe Niederlage für den FCW

Der FC Winterthur verlor das Spitzenspiel der 15. Runde der Challenge League in Lausanne 1:5 (0:3). Die Niederlage war nicht nur klar, sondern auch verdient.

Enttäuschte Gesichter bei den FCW-Spielern Raphael Spiegel (links) und Gabriel Isik.

Enttäuschte Gesichter bei den FCW-Spielern Raphael Spiegel (links) und Gabriel Isik. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Zum Mann des Spiels wurde der 20-jährige Lucas Pos, der zum ersten Mal in Lausannes erster Mannschaft spielte. Ihm gelangen die Tore zum 2:0 und zum 3:0 (30. und 45.), jeweils per Kopf nach einem Eckball und nach einem Freistoss. Beim 0:2 kam FCW-Goalie Raphael Spielgel heraus, erreichte den Ball aber nicht, beim 0:3 war dann gar niemand in der Nähe von Pos. Schon dem 1:0 von Maxime Dominguez war eine Flanke vorangegangen, diesmal stand Lucas Stettler nicht nah genug bei seinem Gegenspieler.

In der zweiten Halbzeit erhöhten Francesco Margiotta (60.) und Sancidino Silva (73.) auf 5:0, ehe Roberto Alves in der 82. Minute wenigstens auf 1:5 verkürzte. Dem EHCW ist also die Rückkehr in die Meisterschaft nach der Nationalmannschaftspause missglückt.

Erstellt: 24.11.2018, 21:19 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Kommentare