Winterthur

Honig aus Töss und Quitten aus Salento

Noch bis Sonntag findet man an der Cucina e ­Tavola Feines aus der Region. Die Gastromesse findet zum sechsten Mal in der Reithalle Winterthur statt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Alles kann man nicht ausprobieren», sagt Gabriela Tobler, Veranstalterin der Cucina e Tavola. Dafür reiche die Zeit schlicht nicht. Versuchen kann man es. Weniger Ambitionierten bleibt bei den über 100 Ausstellern der Gourmetmesse in der Reithalle die Qual der Wahl. Im Fokus der Messe steht Selbstgemachtes aus der Region. An weit mehr als der Hälfte der Stände werden regionale Produkte verkauft.

Weine aus der Region

Bei Bireschnitz aus Töss gibts getrocknete Früchte, aber auch Birnensirup oder Honig aus dem Tössemer Wald. Die Familie Meili aus Rikon verkauft neben Wachteleiern auch daraus hergestellte Meringues, Nudeln oder Hörnli. Und Wintibier verkauft neben dem eigenen Bier auch gleich Biere mehrerer lokaler Bierbrauereien, etwa Euelbräu, Stadtguet oder Storm & Anchor.

Passend dazu können vor Ort, pünktlich zum Auftakt der Grillsaison, etwa Satayspiesse oder Porchetta, die italienische Version eines Schweinebratens, verspeist werden. Vor, nach oder während des Essens kann man sich ein Glas Wein unter anderem aus Neftenbach, Ossingen oder Berg am Irchel gönnen. Und zum Verdauen bietet sich ein Ingwerlikör namens Dr. Ginger an, hergestellt von Patrick Stauffacher und Blerton Gashi aus Benken.

Gäste aus Italien

Wer es doch etwas internationaler will, kann sich über die Gastregion Salento, den «Absatz des italienischen Stiefels», freuen. Die Halbinsel, die zur Region Apulien gehört, ist mit mehreren Ausstellern vor Ort. Natürlich mit Wein, aber auch mit selbst gebrautem Bier aus Parabita im Herzen Salentos oder eingelegten Quittenstücken und Quittenkonfitüre aus dem südlich gelegenen Matimo.

Die Messe in der Reithalle hat am Samstag von 11 bis 21 Uhr geöffnet, am Sonntag ist bereits um 18 Uhr Schluss. ()

Erstellt: 07.04.2018, 09:28 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare