Zum Hauptinhalt springen

«Ideologien, welcher Couleur auch immer,sind nicht mein Ding»

Silvia Livio ist eine Fernsehlegende. Die ersten Jahre wuchs sie in Winterthur auf, wo sie heute wieder wohnt. Seit sie pensioniert ist, dreht sie nur noch Filme nach ihrem Gusto. Und aus Tierliebe hat sie kürzlich Kalbsbratwürste wieder zurück ins Regal gelegt.

Mit ihrer Kamera dreht Silvia Livio heute essayistische Filme nach ihren eigenen Vorstellungen.
Mit ihrer Kamera dreht Silvia Livio heute essayistische Filme nach ihren eigenen Vorstellungen.
Nathalie Guinand

Wer Silvia Livio trifft, fragt sich womöglich: Kenne ich das Gesicht nicht von irgendwoher? Kann gut sein, denn von 1976 bis 1986 war sie Ansagerin beim Schweizer Fernsehen. Später stand sie als Moderatorin bei 3sat im Scheinwerferlicht und als Produzentin und Redaktorin hinter den Kulissen. Ihre 70 Jahre sieht man ihr nicht an, sie ist immer noch eine attraktive, gut ausssehende Frau, die Ruhe und Charme ausstrahlt. Man kann sich vorstellen, dass sie bei den Zuschauern sehr gut ankam.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.