Zum Hauptinhalt springen

Immer einen Plan B in Reserve

Renato Mathys hat in seinem Berufsleben schon viele Stationen durchlaufen. Er schätzt das durchlässige Bildungssystem und strebt nach mehr. «Das kann noch nicht alles sein» ist einer seiner Lieblingssätze.

Ständiger Wunsch nach Veränderung: Renato Mathys hat nicht nur einen Plan A und B.
Ständiger Wunsch nach Veränderung: Renato Mathys hat nicht nur einen Plan A und B.
Andreas Gemperle

Sein Traumberuf war Lokomotivführer. Darum schnupperte Renato Mathys nach der Oberstufe als Elektromonteur. Dies sei gut, wenn man später als Bahnführer arbeiten wolle, sagte man ihm. Nur, die Schnupperlehre gefiel ihm, und auch eine zweite war nicht besser, und so entschied er sich für das 10. Schuljahr. «Auch weil ich gerne zur Schule ging», wie er rückblickend sagt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.