Illnau-Effretikon/Lindau

Jenny Weber scheidet aus

Schon nach der ersten Folge von «Switzerland's next Topmodel» muss die Tagelswangenerin Jenny Weber gehen.

Die 21-Jährige ist Barkeeperin in der QN-Bar in Effretikon.

Die 21-Jährige ist Barkeeperin in der QN-Bar in Effretikon. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die 21-jährige Barkeeperin aus Tagelswangen Jenny Weber muss ihre grossen Model-Träume vorerst begraben. Schon nach der ersten Folge von «Switzerland's next Topmodel» am Freitagabend auf Pro Sieben Schweiz scheidet sie aus. Während sie im Shooting noch überzeugt hatte («da bewegt sich jemand ganz perfekt») musste sie nach ihrer ersten Performance auf dem Laufsteg den Hut nehmen. Laut der Schweizer Heidi Klum, Jurorin und Model Manuela Frey, sind ihre Bewegungen mit den Armen am Ende des Walks übertrieben gewesen: «Das war so gar nicht High Fashion.»

Jenny Weber verbarg ihre Enttäuschung nicht. Sie versuchte noch damit zu argumentieren, dass sie am Anfang ihrer Laufbahn stehe und alles habe zeigen wollen, was in ihr stecke. Doch es nützte nichts, sie musste trotzdem ihre Koffer packen. «Das Leben geht weiter, ich werde meine Chance anders nutzen», sagte sie.

Von den 20 Männern und Frauen kämpfen noch 12 um den Titel, darunter sechs Männer.

Erstellt: 19.10.2019, 11:56 Uhr

Artikel zum Thema

«Alles, was wir Models tun, ist freiwillig»

Illnau-Effretikon/Lindau Jenny Weber aus Tagelswangen kämpft auf Pro Sieben um den Titel «Switzerland’s next Topmodel». Es komme nicht nur aufs Aussehen an, sagt sie. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben