Zum Hauptinhalt springen

Kinder brauchen im Cyberspace Begleitung

Mobbing, Gewalt und Pornographie: Die Kantonspolizei, die Jugendsozialarbeit und der 13-jährige Silas Baumann informierten in Altikon Eltern über Faszination und Gefahren von Internet, Games und Handy.

Kinder sollen im Umgang mit sozialen Netzwerken besser betreut werden.
Kinder sollen im Umgang mit sozialen Netzwerken besser betreut werden.
Keystone

Mobbing per WhatsApp in Wiesendangen, ein Chat voll Gewalt, Rassismus und Pornographie in Elgg: Wo es Internet gibt, sind auch problematische Inhalte zu finden. «Derzeit müssen wir leider sehr viele Handys von Jugendlichen sicherstellen», sagte Anita Eschmann von der Jugendintervention der Kantonspolizei Zürich am Donnerstagabend.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.