Zum Hauptinhalt springen

Kollision in Auto-Waschstrasse

In der Stadt Winterthur haben sich über das Wochenende zahlreiche Unfälle ereignet. Unter anderem stiessen in einer Auto-Waschstrasse zwei Autos zusammen.

Symbolbild: Tjerk Brühwiller

Ein 47-Jähriger wollte am Samstag gegen 17 Uhr sein Auto auf Hochglanz bringen: Doch als in der Waschstrasse das automatische Programm startete, bemerkte er, dass die Fenster seines Wagens noch offen standen. Da legte er den Rückwärtsgang ein - und prallte gegen ein hinter ihm stehendes Auto. Laut Angaben der Stadtpolizei Winterthur entstand ein Sachschaden in Höhe von 3000 Franken.

Wie die Polizei weiter mitteilte, zog sich am Samstag zudem eine 66-jährige Velofahrerin bei einem Sturz eine Rissquetschwunde am Kopf zu. Sie war einer Katze ausgewichen, die über die Strasse rannte. Die Frau musste ins Kantonsspital Winterthur gefahren werden.

Am selben Tag schnappte die Stadtpolizei auch einen Mann, der unbewusst Fahrerflucht begangen hatte: Ein 83-Jähriger war in ein parkiertes Auto geprallt und danach davongefahren. Die im abgestellten Auto sitzende Tochter des Fahrzeughalters konnte sich die Nummer des Kontrollschildes merken.

Als die Polizei den Unfallverursacher aufsuchte, gab er an, die Kollision nicht bemerkt zu haben. Der Sachschaden wird auf rund 3000 Franken beziffert.

SDA/lag

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch