Zum Hauptinhalt springen

«Meine Frau hat mich zu den Betrügereien angestiftet»

Der Vater der getöteten Kinder aus Flaach stand gestern wegen Betrugs vor Gericht. Die Verhandlung wirft ein neues Licht auf die Umstände, die mit zur Familientragödie führten.

Am 1. Januar 2015 erstickte Natalie K. in diesem Haus in Flaach ihre beiden Kinder.
Am 1. Januar 2015 erstickte Natalie K. in diesem Haus in Flaach ihre beiden Kinder.
TA-Archiv Urs Jaudas

Man hätte einen gebrochenen Menschen erwarten können. Doch Mike T. trat gestern völlig abgeklärt vor das Bezirksgericht Weinfelden. Der Angeklagte und seine damalige Frau Natalie K. waren im Herbst 2014 wegen Verdachts auf Betrug festgenommen worden. Mehrere Wochen nachdem die damals 27-jährige Natalie K. aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, tötete sie die gemeinsamen Kinder und nahm sich ein halbes Jahr später selbst das Leben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.