Zum Hauptinhalt springen

Ohne Stromleitung durch den Winter

Seit zwei Jahren wohnen neun Familien in einem Haus, das sich ganz selbstständig mit Energie versorgt. Trotz der beiden sonnenarmen Winter mussten sie nie frieren oder auf Komfort verzichten.

Lukas und Rahel Baltensperger mit Noel und Elia vor dem energieautarken Haus in Brütten.
Lukas und Rahel Baltensperger mit Noel und Elia vor dem energieautarken Haus in Brütten.
Andrea Söldi

Kaum ein Tag ohne Sonnenschein seit vielen Wochen. Über den schönen Sommer freuen sich nicht nur Badefreudige, sondern auch die Bewohner eines speziellen Hauses in Brütten. Von aussen sieht man ihm seine Besonderheit zwar überhaupt nicht an: Das Gebäude an der Unterdorfstrasse 1 ist rundherum mit Solarzellen bestückt. Auf dem Dach mit dem üblichen monokristallinen Typus, an der Fassade mit matten, kaum wahrnehmbaren Dünnschichtsolarzellen. So entsteht zu jeder Tages- und Jahreszeit mindestens eine kleine Menge Strom.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.