Zum Hauptinhalt springen

Polizei kann Händler einfacher büssen

Unterlassen es Detailhändler, ihre Produkte mit dem Preis anzuschreiben, erhalten sie neu eine Busse.

Fabio Lüdi
Seit Anfang Jahr kann die Polizei Markthändler und Ladenbesitzerinnen mit einer Ordnungsbusse von 200 Franken belegen, die es versäumen, ihre Produkte mit einem Preis anzuschreiben.
Seit Anfang Jahr kann die Polizei Markthändler und Ladenbesitzerinnen mit einer Ordnungsbusse von 200 Franken belegen, die es versäumen, ihre Produkte mit einem Preis anzuschreiben.
Keystone

Ordnungsbussen – sie jagen jeder Autofahrerin und jedem Autofahrer ein Schaudern über den Rücken. Einmal zu lange parkiert, und zack: 40 Franken weniger im Portemonnaie. Seit Jahresbeginn sanktioniert das Ordnungsbussengesetz aber nicht mehr nur Übertretungen im Strassenverkehr. Unter anderem kann die Polizei nun auch Markthändler und Ladenbesitzerinnen mit einer Ordnungsbusse von 200 Franken belegen, die es versäumen, ihre Produkte mit einem Preis anzuschreiben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen