Das Jahr des Schweins

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Da laufen sie wieder in den Wäldern, all die menschgewordenen Neujahrsvorsätze. Man kann sie gut erspähen, in den leuchtenden Neonkleidern, im um etliche Weihnachtsbäume ärmeren Wald. Sie schwitzen, machen die Luft dadurch so feucht, dass es seitdem ständig schneit. Die regionalen Skilifte danken. Der Dampf, den die Neo-Jogger ablassen, ist für einmal sichtbar.Fast so, als hätten sie ständig eine E-Zigarette im Mund. Doch das Rauchen wollen sie ja auch ablegen. Deshalb reinigen sie ihre Lungenbläschen gleich mit eiskalter Winterluft. Quasi die Eistonne unter den Entzugsarten. Und sie rennen so flink in der Hoffnung, dass sich die Erde schneller dreht und die Tage rascher vorübergehen. Andere treten dafür auf dem Laufband an Ort und Stelle. Was wären die Fitnesscenter ohne Neujahr? Halb so voll. Zumindest in der ersten Jahreswoche.

Aber wenn schon unrealistische Vorsätze, dann doch lieber gleich richtig. Ein Lottogewinn zum Beispiel. Wie, Sie haben keine Erfolgsstrategie? Egal, das hindert die Neo(n)-Jogger auch nicht daran, ziellos im Wald herumzurennen. Mit einem Lottogewinn könnten Sie weiterhin die steigenden Krankenkassenprämien bezahlen. Und somit fortan so ungesund leben, wie Sie möchten. Wieso jetzt nicht mit den wirklich harten Drogen anfangen? Sie könnten es sich ja leisten.

Nein? Sie wollen dieses Jahr wirklich, wirklich gesünder leben? Dann haben Sie Glück! Bis zum nächsten Jahr dauert es nicht mehr lange. Nur noch etwa drei Wochen. Am 5. Februar beginnt bereits das chinesische Neujahr. Wer es etwas länger aushält: Mitte April feiern die Thailänder ihr Neujahr. Rosch ha-Schana, das jüdische Neujahrsfest, findet Ende September statt. Je nachdem wie gross Ihre Ausdauer ist, können Sie das Jahr und somit auch Ihre Vorsätze etwas früher beenden. Das nächste chinesische Neujahr steht übrigens im Zeichen des Schweins. Wie praktisch: Ab dann können Sie wieder völlig glücklich die Sau rauslassen.

Erstellt: 11.01.2019, 11:02 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!