Angerichtet

Exotisches in der Quartierbeiz

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Von aussen deutet nur ein bescheidenes Schild darauf hin, das im Dorfkern von Oberi im ehemaligen Rössli ein thailändisches Restaurant untergebracht ist. Der Name «Rössli» schmückt die Fassade weiterhin. Und auch im Innern des Thai Garden fühlt man sich zumindest im Eingangsbereich, in dem wir platziert wurden, eher in einer Dorfbeiz. Die in thailändischen Restaurants oft üppige Dekoration fehlt.

Doch lassen wir uns nicht von Äusserlichkeiten ablenken. Wir bestellen aus der umfangreichen Karte zur Vorspeise vegetarische Frühlingsrollen (15 Franken) sowie einen Pouletsalat mit Gemüse (15 Franken). Der Pouletsalat ist überraschend anders als das, was üblicherweise unter diesem Titel erwartet würde. Das Pouletfleisch ist fein gehackt und mit Zwiebeln und weiterem ­Gemüse vermischt. Obwohl nur ein bisschen Schärfe gewünscht wurde, feuert das Gericht ordentlich, aber es mundet trotzdem. Auch mit den Frühlingsrollen ist das Gegenüber zufrieden – den Preis von 15 Franken für die drei Minifrühlingsrollen ­finden wir jedoch stolz.

Zum Hauptgericht gibt es grünes Curry mit Crevetten (35.50 Franken) und süss-saures Pouletgeschnetzeltes mit Zwiebeln, Gurken und Peperoni (29.50 Franken). Für den Reis werden 5.50 Franken extra verrechnet. Das «Gang Keow Hwan Neur», wie das Curry original heisst, kommt diesmal wie gewünscht nur leicht scharf daher und enthält alles, was ein gutes Thai-Curry haben muss. Die Sauce ist schön sämig, die Crevetten grosszügig beigefügt. Das süsssaure Pouletgeschnetzelte überzeugt etwas weniger, die Sauce sei wenig charakteristisch, befand die Begleitung.

Mit dem Essen sind wir über ­alles gesehen zufrieden, bei der Ambiance dagegen gibt es durchaus noch Verbesserungspotenzial. ()

Erstellt: 18.04.2016, 09:31 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!