Landluft

Neue Schienen braucht das Land!

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Alte Pfade hinter sich lassen, neue schaffen und betreten. Das ist der Wunsch einiger Menschen in der Region. Doch andere hängen an den ausgetretenen Wegen ihrer Vorfahren.

Die Bertschiker zum Beispiel wollten selbst entscheiden, wohin sie ihr letzter Weg führt. Auch wenn die Wiesendanger vorhatten, alle Schäfchen im Gemeindegebiet auf dem eigenen Friedhof zu beerdigen und die Wege nach Gachnang und Elgg zu schliessen. In Zell streitet man auch ums Wegrecht.

Da müssen Wegweiser her

Per Melioration wollen die Holzproduzenten bessere Pfade durch Wald und Feld. Land soll getauscht und verschoben werden – nicht zur Freude aller. Im Zürcher Oberland geht es weniger um den Weg denn um das Gleis. Die SBB haben kein Interesse mehr an den Schienen, auf denen die historischen Züge des Dampfbahn-Vereins verkehren.

Die Schliessung droht. Und das genau zu einer Zeit, in welcher der Verein nicht sicher ist, ob sein geschenkter, aber renovierungsbedürftiger Amor-Express künftig auf den Gleisen eines anderen Vereins fahren muss. Ui, ui, ui! Da müssen wohl so einige Wegweiser her.

An der Kreuzung der Verzweiflung könnte wohl einer helfen: Das farbenfrohe Züglein der Dampfbähnler könnte seine Amore verbreiten und alle verbinden. Statt das Gleis nach Bäretswil stillzulegen, sollte man es erweitern. Durch das Tösstal fährt der Amor-Express bis nach Zell, wo er mit dem Holz der Wälder beladen wird.

Statt vieler neuer Wege gäbe es dort nur ein neues Gleis. Danach würden die Schienen den Express über Schlatt nach Elgg bringen, wo er die Heimweh-Elgger am Äschli auflädt und mit ihnen eine Runde durch den Flecken dreht. Da der Feiertag nun im Sommer stattfindet, könnten die Leute ihre Köpfe aus dem Fenster in die frische Landluft halten.

Sind die Elgger ausgestiegen, würde der Zug seinen Weg über Zünikon nach Bertschikon fortsetzen und die Kirchgänger gleich mit in Richtung Gachnang nehmen, bevor er von dort aus den Heimweg zurück ins Oberland antritt. Neue Schienen braucht das Land!

Erstellt: 01.04.2016, 08:18 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.