Zum Hauptinhalt springen

Singles in der Stadt

Fatima Vidal ist Kolumnistin und Autorin und wohnt in Winterthur.
Fatima Vidal ist Kolumnistin und Autorin und wohnt in Winterthur.
pd

Winterthur hat rund 108 000 Einwohnerinnen und Einwohner. Schweizweit leben 30 bis 50 Prozent der Bevölkerung in Einpersonenhaushalten. Wie viele der Alleinlebenden tatsächlich ungebunden sind, kann nicht eruiert werden. Singles wohnen lieber in der Stadt als auf dem Lande. Hier sind sie in der Nähe von Clubs, Museen, Vereinen, Restaurants und eines Bahnhofs.

Sind Alleinstehende einsamer als liierte? Diese Frage beschäftigte uns letzthin an einem Grillabend unter Freunden. Bei mariniertem Schafskäse auf knusprigen Baguettestückchen, grilierten Würsten, selbst gebrautem Bier, Gazosa und weiteren Leckereien besprachen wir das Thema. Natürlich können sich auch gebundene Menschen alleine fühlen, trotz der «besseren Hälfte» an ihrer Seite. Singles jedoch, diesbezüglich waren wir uns einig, werden eher von Gefühlen der Isolation befallen am Wochenende, von schwarzen Gedanken, wenn in der Firma restrukturiert wird, oder von Panik, wenn nach dem Wandern Blut statt Wasser aus der Blase am Fersen herauskommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.