Zum Hauptinhalt springen

Ross und Reiter sollen hier lernen können

Der Besitzer eines Pferdesportbetriebs in Neftenbach will ausbauen. Dafür muss die Gemeindeversammlung zuerst einem Gestaltungsplan und dann einer Umzonung zustimmen.

Hier will Michel Bodenmüller eine Führanlage installieren. Im Hintergrund der bestehende Stall (rechts) und das Wohnhaus (links).
Hier will Michel Bodenmüller eine Führanlage installieren. Im Hintergrund der bestehende Stall (rechts) und das Wohnhaus (links).
Marc Dahinden

Der Neftenbacher Michel Bodenmüller lernte schon als kleiner Junge reiten. Gelegenheit dazu hatte der heute 33-Jährige auf dem grossväterlichen Hof, der sich gegenüber des Sportplatzes Pöschenriet auf der anderen Seite des Näfbachs befindet. Der Hof ist nicht zu verwechseln mit der Reitsportanlage im Buck in Aesch. Letztere gehört einem Cousin seines Vaters.Mit 15 nahm Michel Bodenmüller an Springturnieren auf hohem nationalen Niveau teil. Trotz Gymnasium und Wirtschaftsstudium blieb er dem Reitsport treu, bestritt weiterhin regelmässig Turniere. Doch dann brach er das Studium ab und stieg in die Immobilienbranche ein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.