Zum Hauptinhalt springen

Schulfusion scheitert an Schalchen

Die Schulfusion im Tösstal ist denkbar knapp geplatzt. 22 Stimmen in der Primarschule Wildberg gaben den Ausschlag für ein Nein. Es braucht nun neue Lösungen.

Spielte eine wichtige Rolle bei der geplatzten Schulfusion im Tösstal: Das Schulhaus Schalchen in Wildberg.
Spielte eine wichtige Rolle bei der geplatzten Schulfusion im Tösstal: Das Schulhaus Schalchen in Wildberg.
Marc Dahinden

Die Debatte um die Zukunft des Primarschulhaus Schalchen in Wildberg hat bei der Abstimmung gestern Sonntag im Tösstal eine entscheidende Rolle gespielt. Diverse Anwohner hatten vor der Abstimmung befürchtet, dass sie das Gebäude nach einer Schulfusion nicht mehr wie gewohnt als Treffpunkt nutzen können. Offensichtlich ist es den Befürwortern einer Fusion nicht gelungen, diese Bedenken zu zerstreuen. Denn im Wildberger Ortsteil Schalchen war die Ablehnung gegen das Projekt besonders gross, wie die Abstimmungsresultate aus der Oberstufenschulgemeinde Wila deutlich aufzeigen: Nur 32 Schalchemer votierten demnach für den Zusammenschlussvertrag, 72 waren dagegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.