Zum Hauptinhalt springen

Eine kleine Aufmerksamkeit für die Fans

2900 waren zu diesem „Freundschaftsspiel“ des FCW gegen den FC Chiasso gekommen, dem zweitletzten auf der Schützi in dieser Saison – sehr erstaunlich. Dass die dann, dank Silvios 2:1 in letzter Minute, doch noch zufrieden von dannen zogen, war das Wichtigste des Abends.

Der Winterthurer Kofi Schulz (im roten Trikot) lässt sich vom Gegenspieler aus Chiasso nicht in Bedrängnis bringen.
Der Winterthurer Kofi Schulz (im roten Trikot) lässt sich vom Gegenspieler aus Chiasso nicht in Bedrängnis bringen.
Johanna Bossart
Luca Radice vom FCW Winterthur setzt sich gegen die Gäste aus dem Tessin durch.
Luca Radice vom FCW Winterthur setzt sich gegen die Gäste aus dem Tessin durch.
Johanna Bossart
Jubel der FCW-Spieler nach dem 2:1 durch den Brasilianer Silvia in der 92. Spielminute.
Jubel der FCW-Spieler nach dem 2:1 durch den Brasilianer Silvia in der 92. Spielminute.
Johanna Bossart
1 / 7

Am Schluss war die Stimmung auf der Schützenwiese beinahe, als hätte der FCW einen bedeutenden Sieg errungen. Die Mannschaft war auch vorher, nachdem Chiasso überraschend ausgeglichen hatte, stark unterstützt worden. Kein Wunder, staunen die wenig verwöhnten Gegner des FCW über derlei. Wäre nicht noch diese letzte Szene gewesen, hätte man allerdings sagen müssen: Die Winterthurer Fussballer haben ein Kapitel fortgeschrieben in diesem immer dickeren Buch zur Saison 2017/18, das heisst: Wie verspiele ich einen Sieg, den man eigentlich nicht verspielen kann? Wie hole ich aus einem Spiel zuwenig Punkte heraus?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.