Zum Hauptinhalt springen

Stadt kauft Kunst für 38'200 Franken

Im Jahr 2018 hat die Stadt Winterthur Werke von sieben Kunstschaffenden zuhanden der städtischen Kunstsammlung angekauft.

Die Stadt Winterthur kaufte 2018 Kunstwerke von sieben Kunstschaffenden, darunter Theres Weys Gemälde in Mischtechnik auf transparent grundierter Leinwand mit dem Titel «Für S und P».
Die Stadt Winterthur kaufte 2018 Kunstwerke von sieben Kunstschaffenden, darunter Theres Weys Gemälde in Mischtechnik auf transparent grundierter Leinwand mit dem Titel «Für S und P».
PD

Wie die Stadt Winterthur in einer Mitteilung schreibt, erwarb die Kunstkommission im Jahr 2018 Werke von insgesamt sieben Kunstschaffenden. Die Ankäufe decken eine breite Palette künstlerischer Medien ab und reicht von Malerei und Zeichnung über Fotografie und Video-Installation.

Sammlung umfasst 2700 Werke

Für die Kunstankäufe und die Pflege der Sammlung stehen jährlich knapp 40 000 Franken zur Verfügung. Der Bereich Kultur ist für die Betreuung der städtischen Kunstsammlung zuständig. Die Sammlung umfasst rund 2700 Werke aus Malerei, Skulptur, Druck, Zeichnung, Fotografie, Video usw. Die meisten Werke sind in Räumen und Gebäuden der Verwaltung wie zum Beispiel im Superblock oder in Schulhäusern, Alters- und Pflegeheimen ausgestellt.

Die Kunstkommission entscheidet über die Ankäufe für die städtische Kunstsammlung. Ihre Tätigkeit ist in den «Richtlinien für die Kunstkommission, Kunstankäufe und die Kunstsammlung der Stadt Winterthur» geregelt. Wie die Stadt mitteilt, sind keine Bewerbungen um einen Ankauf oder Werkauftrag möglich.

Alle Kunstankäufe des Jahres 2018 sind auf den Internetseiten der Stadt Winterthur unter dem folgenden Link einsehbar: Kunstankäufe 2018

PD/ani

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch