Zum Hauptinhalt springen

Stein macht eine Zeitreise ins Mittelalter

Das Freilufttheater «No e Wili» in Stein am Rhein findet zum achten Mal statt. Dieses Jahr im Rahmen des 600-Jahr-Jubiläums des Konstanzer Konzils.

Der Rathausplatz von Stein am Rhein wird zur grossen Bühne für das Freilufttheater «No e Wili». Auch die Häuser sind Teil des Stücks.
Der Rathausplatz von Stein am Rhein wird zur grossen Bühne für das Freilufttheater «No e Wili». Auch die Häuser sind Teil des Stücks.
Giovanni Steiner

Am Samstag feierte das Freilufttheater «No e Wili» in Stein am Rhein Premiere. Über 90 Jahre nach der Erstaufführung findet das Mittelalterspektakel dieses Jahr zum achten Mal statt. Der frühere Stadtarchivar Heinrich Waldvogel verfasste damals das Stück. 2016 finden die Festlichkeiten im Rahmen des 600-Jahr-Jubiläums des Konstanzer Konzils unter dem Motto «Lebendiges Mittelalter» statt. Bis zum 13. August wird der Rathausplatz in Stein am Rhein viermal pro Woche zu einer Bühne. Eine 1250 Sitzplätze umfassende Tribüne bietet Platz für die zahlreichen Mittelalterfans. Bis jetzt sind rund 70 Prozent der Tickets verkauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.