Zum Hauptinhalt springen

Tempo 30 im Dorf wird konkreter

In fast allen Quartieren von Wiesendangen soll in Zukunft niemand schneller als 30 Stundenkilometer fahren. Und der Gemeinderat plant weitere Temporeduktionen.

In Wiesendangen ist der Unmut über den Schleichverkehr gross.
In Wiesendangen ist der Unmut über den Schleichverkehr gross.
Patrick Gutenberg

Wiesendangen ist mit seiner Lage zwischen Autobahn und der Stadt Winterthur für Schleichverkehr prädestiniert. Der Unmut darüber ist in der Bevölkerung schon länger gross.

Vor einem Jahr hatte die Gemeindeversammlung den Verkehrsrichtplan angenommen. Darauf basierend gab der Gemeinderat Gutachten für fünf Tempo-30-Zonen im Dorf Wiesendangen in Auftrag. Am 19. August genehmigte er sie (siehe Karte).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.