Zum Hauptinhalt springen

«Unsere Musik darf nicht nur Lärm sein»

Gestern Abend hat die Guggenmusik Spectaculus in Dorf ein Platzkonzert gegeben. Es sollte vor allem jene begeistern, die mit Fasnacht sonst nicht viel anfangen können.

An ihrem Platzkonzert auf dem Gemeindehausplatz in Dorf hat die Guggenmusik Spectaculus Flaachtal erstmals ihre neuen Gwändli gezeigt. Auch neue Stücke haben sie gespielt.
An ihrem Platzkonzert auf dem Gemeindehausplatz in Dorf hat die Guggenmusik Spectaculus Flaachtal erstmals ihre neuen Gwändli gezeigt. Auch neue Stücke haben sie gespielt.
Madeleine Schoder

Klamme Finger, durchnässte Kleider und eingefrorene Ventile: Es gibt Schöneres, als bei nasskaltem Wetter draussen zu stehen und ein Instrument zu spielen. Zumindest in der Vorstellung jener, die mit Guggen oder der Fasnacht wenig bis gar nichts anfangen können.

Nicht so für Roman Frei. Er ist Präsident der Guggenmusik Spectaculus Flaachtal. Der gute Zusammenhalt innerhalb der Gugge und die Freude an der Sache treibe ihn und die anderen Mitglieder immer wieder dazu an, Stunden in ihr Hobby zu investieren. Und eben weiterzuspielen, auch wenn es schneit. Oder auch wenn vor lauter Schnee auf dem Schlagzeug gar kein Ton mehr herauskommt. «Es gibt keine Alternative», sagt Frei. Denn eine Fasnacht finde bei jedem Wetter statt. «Sie wird nicht abgesagt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.