Zum Hauptinhalt springen

Vorglühen für die heisse Phase der Diskussion

Soll, ja darf die «heisse Zelle» des Endlagers dereinst über nutzbarem Grundwasser gebaut werden? Diese Streitfrage wird schon seit Jahren diskutiert. Die politische Debatte hat sich weiter verschärft. Denn nun werden auch noch Rechtsgutachten eingeholt.

Der Bohrplatz der Nagra bei Trüllikon im Weinland letzten Sommer: Mit der Bohrung werden Gesteinsschichten untersucht.
Der Bohrplatz der Nagra bei Trüllikon im Weinland letzten Sommer: Mit der Bohrung werden Gesteinsschichten untersucht.
Madeleine Schoder

Offiziell war das Rechtsgutachten an der Regionalkonferenz vom Samstag in Andelfingen kein Thema. Und dennoch wurde an der dreieinhalbstündigen Vollversammlung immer wieder darüber gesprochen. Das Gutachten der Standortkantone sowie die Stellungnahme darauf der Nationalen Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) waren erst am Tag zuvor veröffentlicht worden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.