Versicherung

Wenn Hab und Gut verloren geht

Beim Brand in der Technikumsstrasse hat eine Frau alles verloren. Eine Hausratversicherung hätte sie davor bewahrt. Der Landbote stellte dem Mediensprecher der AXA dazu zehn Fragen.

Ein Brand zerstört einen Hausrat in kürzester Zeit.

Ein Brand zerstört einen Hausrat in kürzester Zeit. Bild: Patric Spahni

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gibt es bei der AXA Schweiz eine Schätzung darüber, wie viele Haushalte in der Schweiz keine Hausratversicherung haben?
Urban Henzirohs: Nein, dazu gibt es leider keine genauen Zahlen. Wir wissen nicht, wie lange Kunden schon eine Wohnung haben, bevor sie bei uns eine Hausratsversicherung abschliessen.

Wenn, wie geschehen, eine Frau bei einem Brand alles verliert und ohne Hausratsversicherung da steht: Wird sie dann von der Gebäudeversicherung des Vermieters entschädigt?
Nein, die Gebäudeversicherung deckt den Hausrat der Frau nicht.

Hausratsversicherungen werden oft zusammen mit einer Privathaftpflichtversicherung abgeschlossen. Heisst das, dass Personen ohne Hausratversicherung über keine Haftpflichtversicherung verfügen?
Nicht zwangsläufig. Viele unserer Kunden haben bei AXA nur eine Hausratversicherung abgeschlossen, die Privathaftpflicht aber bei einem anderen Anbieter. Das eine schliesst das andere nicht aus.

«Die Gebäudeversicherung des Vermieters deckt den Hausrat der Frau nicht.»

Urban Henzirohs,
Mediensprecher AXA Schweiz

Was kann ohne Haftpflichtversicherung im schlimmsten Fall geschehen?
Im schlimmsten Fall verursacht man einen Schadenfall und ist für den entstandenen Schaden haftpflichtig. Zum Beispiel fährt jemand mit dem Fahrrad unbeabsichtigt in eine Menschenmenge und verletzt dabei mehrere Personen schwer. Besitzt er keine Privathaftpflichtversicherung, muss er den Schaden aus der eigenen Tasche zahlen.

Viele Versicherte haben bei der Hausratsversicherung eine Unterdeckung. Wenn der Wert des Haushalts 100 000 Franken beträgt, davon aber nur 70 000 Franken versichert sind, wie hoch ist dann die Entschädigung bei einem Totalverlust?
In Ihrem Beispiel hat der Kunde 30 000 Franken oder 30 Prozent zu wenig Hausrat versichert. Er hat einen Deckungsgrad von nur 70 Prozent. Das rechnen wir bei der Entschädigung entsprechend um. Im Totalschadensfall zahlen wir 70 Prozent der Schadensumme von 100 000 Franken, also 70 000 Franken, was der versicherten Summe entspricht.

In welchem Fall zahlt die Hausratsversicherung nichts für einen Schaden?
Das ist sehr unterschiedlich und abhängig vom jeweiligen Fall. Die allgemeinen Vertragsbedingungen geben Auskunft über die versicherten Ereignisse.

In welchem Fall liegt bei der Hausratsversicherung ein Selbstverschulden vor?
Ein Selbstverschulden liegt vor, wenn ich zum Beispiel meine Fotokamera selbst fallen lasse. Diese Schäden sind in der Hausrat-Grunddeckung nicht versichert. AXA bietet für diese Fälle die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung innerhalb der Hausratsversicherung abzuschliessen.

Wie viel kostet es, einen Hausrat im Wert von 100 000 Franken zu versichern?
Der bestmögliche Deckungsgrad, den wir anbieten, kostet für eine Vierzimmerwohnung mit zwei Bewohnern 482.40 Franken im Jahr. Dies ergibt ein Rechenbeispiel auf axa.ch.

Wie hoch ist der versicherte Wert eines Hausrats im Durchschnitt?
Das geben wir aus Datenschutzgründen nicht bekannt. Die Summe reicht von 20 000 Franken bis zu mehreren Millionen Franken.

Wie häufig sollte man die Hausratversicherung anpassen?
Wir empfehlen, die Hausratversicherung alle zwei bis drei Jahre zu überprüfen, auf jeden Fall bei teuren Anschaffungen. Oft ändern sich auch die Lebensumstände. Es kommen Kinder hinzu oder Lebenspartner. Auch dann empfehlen wir die Deckung der Hausratversicherung zu prüfen. Bei einem Umzug sollte der Kunde die Versicherung ebenfalls möglichst schnell verständigen, damit sie die Police an den neuen Wohnort anpassen kann.

Erstellt: 04.01.2019, 17:40 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@landbote.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 052 266 99 85. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.