Zum Hauptinhalt springen

Winterthur? Nein, Wolhusen

Auf Facebook existiert ein Winti-Herz-Zwilling. Purer Zufall, sagt die zuständige Werbeagentur.

Am Dienstagabend präsentierte das House of Winterthur den neuen Marken-Auftritt, im Zentrum stand ein brandneues Logo, welches auch die Stadtverwaltung verwendet. «Das W mit Herz passt zu Winterthur», hiess es. Offenbar passt es aber auch zu Wolhusen.

In der Gemeinde im Wahlkreis Entlebuch (Kanton Luzern) existiert seit längerem die Facebook-Seite «Wer Was Wolhusen». Die Logoähnlichkeit ist frappant. Die Seite wird von der Gemeinde unterstützt, betrieben wird sie von Andrea Hochstrasser.

«Das neue Logo und das Logo der WerWasWolhusen-App ähneln sich aber ordali frappant...»

Eine aufmerksame Facebook-Userin bemerkte die Ähnlichkeit

Auf Anfrage hält sie fest, dass das Herzlogo in Wolhusen schon vor mehreren Wochen entworfen wurde. «Vom Winterthurer Logo, das ja tatsächlich sehr ähnlich aussieht, habe ich bis heute noch nie etwas gesehen», sagt Hochstrasser.

Als Beweis führt sie einen öffentlichen Facebook-Post vom 30. August an. Damals propagierte Hochstrasser das neue Wolhusen-Logo mit den Worten: «Unser Herz schlägt für Wolhusen!»

Das Wolhuser Logo war zwar Wochen vor jenem in Winterthur öffentlich, doch letzteres wurde mit Sicherheit schon vor längerem entworfen. Beim eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum hinterlegte das zuständige Winterthurer Grafikbüro bereits am 12. Juli 2017 ein entsprechendes Gesuch, dies zeigt ein Online-Eintrag. Dieses Gesuch wurde dann im letzten Mai durch ein neuerliches Gesuch abgelöst, diesmal eingereicht von der Auftraggeberin House of Winterthur.

Die Entwicklung der neuen Marke und alle Begleitmassnahmen kosteten das House of Winterthur 350 000 Franken. Für eine begleitende Kampagne bewilligte der Stadtrat zudem 90 000 Franken.

Symbole von Hochzeitskarten

Dominique Walser ist Inhaber der Winterthurer Markenagentur Confident, die das Logo entwickelt hat. Die Ähnlichkeit mit Wolhusen sei purer Zufall, sagt er: «Wenn wir mit einzelnen Buchstaben arbeiten und das auch noch in so reduzierter Form, dann ist es naheliegend, dass man ein optisch ähnliches Logo irgendwo noch einmal findet.»

Das Herz-W von Wolhusen weicht in Details von jenem in Winterthur ab. Daran erkennt Walser, dass man sich in Wolhusen wohl aus dem Internet hat inspirieren lassen: «Woran das Wolhuser Logo wirklich erinnert, sind Symbole, die man auf Hochzeitskarten im englischen Raum findet, wo das W für Wedding steht.»

Die Plagiatsfrage sei deshalb kein Thema, sagt Walser. Das Logo sei ja auch nur ein Teil der ganzen Strategie, welche das Herzblut für Winterthur zum Inhalt habe. Und: «Das House of Winterthur hat bereits die Redaktion aus Wolhusen nach Winterthur eingeladen, um Ihnen die Stadt mit Herz vorzustellen.»

Aufmerksam wurde der Landbote auf die Ähnlichkeit durch eine Facebook-Nutzerin, die übrigens unter dem Pseudonym Frölein Da Capo als Musikerin und Schauspielerin bekannt ist :

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch