Zum Hauptinhalt springen

«Wir wollen ein Fussballfest feiern»

Der kleine Zürcher Quartierklub FC Seefeld trifft am Samstag im Cup auf die einst grossen Grasshoppers.

35 000 Franken kostet den FC Seefeld das Spiel gegen GC. Präsident Marc Caprez hofft auf Gewinn.
35 000 Franken kostet den FC Seefeld das Spiel gegen GC. Präsident Marc Caprez hofft auf Gewinn.
Matthias Scharrer

Das grosse Los für den FC Seefeld wurde kurz vor den Sommerferien gezogen. Nun ist es soweit: Der Quartierklub spielt am Samstag gegen den Grasshopper Club Zürich. Seefeld gegen GC, das ist ein Derby der besonderen Art: Amateure gegen Profis, Zweitligist gegen Rekordmeister und Rekordcupsieger – auch wenn der Rekordehalter diese Saison nur noch in der Challenge League spielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.