Zum Hauptinhalt springen

«Raubzug» in RüdlingenFüchse spielen Schuhversteckis im Dorf

Eine Füchsin und drei Junge stibitzen in Rüdlingen immer wieder Schuhe und schleppen sie zum Haus von Hans Fehr. Der Schlossermeister verfügt schon über ein grossen Schuhberg.

Das Schuharsenal von Hans Fehr, zu dem die Füchse ihr Diebesgut bringen. Meist sind es Einzelstücke.
Das Schuharsenal von Hans Fehr, zu dem die Füchse ihr Diebesgut bringen. Meist sind es Einzelstücke.
Foto: dt

Füchse können ganz schön dreist sein. So klauen sie immer wieder Schuhe, wie unzählige Medienberichte und Videos auf Youtube zeigen. Doch der Rüdlinger Hans Fehr kann ein besonderes Lied über den Schuhklau von Meister Reineke singen: «Noch nie lagen so viele Schuhe, meist Einzelstücke, hinter meinem Haus verstreut», erzählt der 52-jährige Schlosser. Das Phänomen, das er klar den Füchsen in die Schuhe schiebt, sei nicht neu, das stimme. «Neu ist aber, dass sie ihr Diebesgut so nah an mein Haus bringen und dass es so viele Schuhe sind.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.