Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Abstimmung in WinterthurFünf Argumente gegen die Kirchen-Traditionalisten

Eine Gesamtsicht sei zwingend, um leer stehende Gebäude wie die Kirche Rosenberg neu zu nutzen, sagen die Fusionsbefürworter. Dafür brauche es eine gemeinsame Liegenschaftspolitik; Unterhalt, Entwicklungsplanung und Investitionen müssten aus einer Hand kommen. Dies sei nur mit einer Fusion möglich.

Einwand 1: Der Betrieb heute funktioniert doch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin