Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Kampf gegen die PandemieSechs Tote wegen defekter Beatmungsgeräte in St. Petersburg

Die Feuerwehr musste ausrücken, weil im Sankt Petersburger Stadtspital ein Beatmungsgerät in Flammen aufging.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Ein Protestbrief blieb unbeachtet

Die Lieferung der Geräte war so perfekt inszeniert, dass italienische Medien sie für eine Marketingaktion hielten.

7 Kommentare
Sortieren nach:
    John mcgough

    Bevor alle Russland bashing betreiben ein paar factum. 1/ das kann jeder Marke von Beatmungsgerät passieren. 2/ in der USA für ein paar Jahren es ist genau das gleiche passiert mit Geräte die in der USA und Deutschland fabriziert waren. 3/ diese Aventa M hat der russische Zulassung gehabt und Ware bis anhin fehlerfrei im Einsatz in Russland und der CIS.