Zum Hauptinhalt springen

Geheilt dank fremder Darmbakterien

Ärzte transplantieren Patienten den Stuhl von Gesunden – bald auch in Form von Kapseln zum Einnehmen. Wem die Methode hilft.

Barbara Reye
Abgetrennt von der Aussenwelt und unter einer speziellen Gasatmosphäre isolieren die zwei Zürcher Forscherinnen Darmbakterien aus den Stuhlproben. Foto: DS Solutions GmbH
Abgetrennt von der Aussenwelt und unter einer speziellen Gasatmosphäre isolieren die zwei Zürcher Forscherinnen Darmbakterien aus den Stuhlproben. Foto: DS Solutions GmbH

Irgendwo hatte sich die 28-jährige Patientin mit dem gefährlichen Durchfallerreger Clostridium difficile infiziert. Die Antibiotikabehandlungen schlugen nicht an. Mit der Folge, dass die junge Mutter unter immer stärkeren Bauchschmerzen litt, noch häufiger auf die Toilette musste, am Schluss alle 15 Minuten, und zehn Kilogramm an Gewicht verlor. Sie war zu schwach, ihr zweijähriges Kind selbst zu versorgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen