Zum Hauptinhalt springen

Kommentar zum Chor-VerbotGemeinsames Singen vertreibt die Angst

Aretha Franklin singt in einer schwarzen Ghetto-Kirche von Los Angeles, begleitet vom lokalen Gospelchor, das tröstende «Amazing Grace» (1972).
12 Kommentare
    Hansueli Hof

    "Singen nimmt die Angst" ... ja welche Angst denn? Die Angst, sich den Käfer Corona einzufangen? Oder man könnte den Job verlieren? Beides kann passieren, aber gegen beide hilft Singen sicher nicht. Also welche Angst denn? Da wird immerzu unreflektiert psychologisiert, und das bringt überhaupt nichts.