Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Italiens RegierungskriseGiuseppe Conte tritt in die Finsternis

Auf ein Wiedersehen? Giuseppe Conte ist zurückgetreten, eine Rückkehr ins Amt ist aber das wahrscheinlichste Szenario.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Und die Impfkampagne? Das Fernsehen beschwichtigt

Conte III und «Ursula»

Sind die alten Verbündeten auch die neuen? Matteo Renzi als böser Engel, der Sozialdemokrat Nicola Zingaretti (l.), Luigi Di Maio von den Cinque Stelle (r.) und Giuseppe Conte – ein Graffito eines Street-Art-Künstlers in Rom.

Grosse Koalition

Prominent und parteilos: Mario Draghi, früherer Chef der Europäischen Zentralbank, wäre ein möglicher Premier einer Technikerregierung.

Vorgezogene Neuwahlen

Wählen in Zeiten von Corona? Nicht nur deshalb sind viele Parlamentarier gegen eine frühzeitige Auflösung der Parlamentskammern. Im Bild ein Wahllokal in Salerno bei den kampanischen Regionalwahlen im Herbst 2020.