Zum Hauptinhalt springen

Schulen in WinterthurGrosse Gräben bei der Digitalisierung

Gemäss Lehrplan 21 müssen die Schulen den digitalen Unterricht fördern. Doch die Umsetzung ist selbst innerhalb der Stadt uneinheitlich – von der Geräteart bis dazu, ob Schule oder Eltern die Kosten tragen.

Tablets und Laptops halten Einzug in die Klassenzimmer. Experten sind vom Nutzen überzeugt – doch an der Umsetzung hapert es noch.
Tablets und Laptops halten Einzug in die Klassenzimmer. Experten sind vom Nutzen überzeugt – doch an der Umsetzung hapert es noch.
Foto: Urs Jaudas/Tamedia AG

Die Schulen müssen digitalisieren: Das sagt der Lehrplan 21. Neben Informatikunterricht heisst das digitale Geräte im Unterricht und die Kommunikation mit Eltern und Schülern über digitale Kanäle. Corona hat dem nun noch einen zusätzlichen Schub verschafft. Doch die Unterschiede in der Umsetzung sind gross – selbst innerhalb der Stadt Winterthur.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.