Zum Hauptinhalt springen

Stadtratswahl in WinterthurGrünliberale schicken Katrin Cometta ins Rennen um den Stadtratssitz

Die Grünliberalen wollen den frei werdenden Sitz von FDP-Stadträtin Barbara Günthard-Meier erobern. Diesmal soll es mit Kantonsrätin Katrin Cometta klappen. Sie tritt gegen Urs Hofer von der FDP an.

Will für die Grünliberalen den ersten Stadtratssitz ergattern: Die 44-jährige Katrin Cometta.
Will für die Grünliberalen den ersten Stadtratssitz ergattern: Die 44-jährige Katrin Cometta.
Foto: Enzo Lopardo

Sie sei lösungsorientiert und mehrheitsfähig, sagte Urs Glättli, Co-Präsident der GLP Stadt Winterthur an einer Medieninformation am Dienstagnachmittag über GLP-Kantonsrätin Katrin Cometta. Schlicht: «Die beste grünliberale Kandidatin für die Stadtregierung.» Glättli betonte, dass es innerhalb der GLP ein «offenes und faires Bewerbungsverfahren» gab. Drei Kandidaturen seien in der engeren Auswahl gewesen. Nun hat die GLP-Mitgliederversammlung Katrin Cometta offiziell für die Wahl in den Stadtrat nominiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.