Zum Hauptinhalt springen

Mutmasslicher IS-Anführer vor Gericht«Hallo, hier ist der Islamische Staat»

Ein Winterthurer Vorbeter soll zu Anschlägen angestiftet haben. Im Prozess ab Dienstag geht es auch um verstörende Dialoge mit seiner Frau im Libanon.

Azad M. verlässt die An’Nur-Moschee in Winterthur.
Azad M. verlässt die An’Nur-Moschee in Winterthur.
Foto: Kurt Pelda

Im Zimmer in einem Asylheim im Norden des Thurgaus herrscht ein unglaubliches Durcheinander. Die Polizei hat in aller Früh ganze Arbeit geleistet. Durchwühlte Schubladen und Kleiderberge auf dem Boden zeugen davon. Sieben Handys haben die Ermittler beschlagnahmt und einen iPod, der im XL-Kühlschrank versteckt war. Der Besitzer, Azad M., wurde festgenommen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.