Zum Hauptinhalt springen

Neuer Vorwurf der AufsichtHat Bundesanwalt Lauber ein Strafverfahren verhindert?

Die Bundesanwaltschaft liess eine Anzeige drei Jahre lang liegen. Nun droht Noch-Bundesanwalt Lauber ein Verfahren wegen möglicher Begünstigung.

Michael Lauber nach einem seiner letzten Hearings in einer parlamentarischen Kommission im Mai 2020.
Michael Lauber nach einem seiner letzten Hearings in einer parlamentarischen Kommission im Mai 2020.
Foto: Arnd Wiegmann Reuters

Morgen Montag entscheidet sich, ob gegen Michael Lauber ermittelt werden darf. Oder ob der Noch-Bundesanwalt als Amtsträger vor Strafverfahren geschützt bleibt. Erwartet wird, dass die Immunitätskommission des Nationalrats Laubers Schutz aufhebt. Dann müsste sich der oberste Strafverfolger, der auf Ende Monat abtritt, wegen seiner Treffen mit Fifa-Präsident Gianni Infantino verantworten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.