Zum Hauptinhalt springen

Höhere Kosten für Altersheime«Heimaufenthalte werden teurer»

Die Corona-Krise könnte die Zürcher Alters- und Pflegeheime 35 Millionen Franken kosten. Die Präsidentin der Patientenstelle Zürich geht davon aus, dass die Bevölkerung dies zu spüren bekommt.

Der Streit um die finanziellen Folgen der Corona-Krise für Alters- und Pflegeheime ist lanciert.
Der Streit um die finanziellen Folgen der Corona-Krise für Alters- und Pflegeheime ist lanciert.
Foto: Patrick Huerlimann

Für die Alters- und Pflegeheime hat die Corona-Krise erhebliche Zusatzbelastungen gebracht. Da ist zum einen das menschliche Leid: 78 von bislang 130 Corona-Todesopfern im Kanton Zürich starben in den Heimen. Diese mussten ihren Betrieb stark umorganisieren, seit das Virus hierzulande im März ausbrach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.