Zum Hauptinhalt springen

Schule in WinterthurHier geht die sportlichste Klasse der Stadt in die Schule

Im letzten Schuljahr war es schwer wie nie, Punkte beim «Fit for Kids»-Wettbewerb zu sammeln. Die Klasse 5a aus dem Schulhaus Schachen war am fleissigsten – und wird mit noch mehr Bewegung belohnt.

So sehen Sieger aus: Die Klasse 5a von Lehrerin Sabrina Quni im Schulhaus Schachen hat am meisten Sport-Punkte gesammelt und freut sich auf den Ausflug in den Skills-Park.
So sehen Sieger aus: Die Klasse 5a von Lehrerin Sabrina Quni im Schulhaus Schachen hat am meisten Sport-Punkte gesammelt und freut sich auf den Ausflug in den Skills-Park.
Foto: PD

Vom Badminton-Schülerturnier zum Hegemer Chlauslauf und vom Kunstturnen für Jungs zur Meisterschaft im Seilspringen (Rope Skipping): Die Palette an Aktivitäten, an denen Schülerinnen und Schüler bei der «Fit for Kids»-Challenge teilnehmen können, ist riesig. Für jede Teilnahme gibt es Punkte – und die Klasse, die am Ende des Schuljahres die meisten Punkte auf dem Konto hat, gewinnt einen Preis.

Diverse Anlässe abgesagt

In diesem Schuljahr war allerdings alles etwas anders: Zwischen März und Juni waren so gut wie alle Sportanlässe abgesagt, etwa der «Schnällscht Geisifisch», das Skirennen in Elm oder der Winterthurer Laufsporttag. Unter den wenigen Ausnahmen, die stattfinden konnten, waren zwei Etappen des Rundwegs, der virtuelle Frauenlauf oder der «Schnällscht Winterthurer».

Die sportlichste Schulklasse über alle Klassenstufen hinweg ist dieses Jahr die Klasse 5a aus dem Schulhaus Schachen auf dem Rosenberg. Sie schaffte es, trotz den erschwerten Umständen, mit insgesamt 82 Teilnahmen die meisten Punkte zu sammeln. Als Belohnung für ihren Fleiss darf die Klasse nun gemeinsam in den Skillspark. In der Kategorie Unterstufe siegte die Klasse 1a aus dem Schulhaus Steinacker, und in der Oberstufe sammelte die Sekundarklasse 1Ac aus dem Schulhaus Lindberg die meisten Punkte.

Neu auch Einzelpreise

Ab dem neuen Schuljahr gibt es zusätzlich zu den Klassenranglisten auch individuelle Ranglisten, wobei auch hier die Teilnahme an Anlässen zählt, nicht die Rangierung beim Anlass. Für die fleissigsten Kinder gibt es Preise, und über die ganze Schulzeit hinweg können Kinder verschiedene neu konzipierte Abzeichen sammeln.