Zum Hauptinhalt springen

AngerichtetHilfe für den Grobmotoriker

In Corona-Zeiten wird wieder mehr zu Hause gekocht. Manchmal stösst man aber an seine Grenzen und benötigt Unterstützung.

Vielfältig: Die Momos vom Tibet-Bistro.
Vielfältig: Die Momos vom Tibet-Bistro.
Foto: Jonas Gabrieli

Feinmotorik ist nicht so meins, dachte ich kürzlich in der Küche, beim Versuch, asiatische Teigtaschen falten zu wollen. Meine Halbmonde sahen mehr wie ein Lätsch aus.

Grobmotorikern wie mir hilft das Tibet-Bistro an der Neuwiesenstrasse. Bereits seit 15 Jahren gibt es dort die Momos vom tibetischen Ehepaar Tsering Dolma und Lhakshon Netsang. Die Bestellung läuft unkompliziert per Telefon, 20 Minuten später soll ich sie im Bistro abholen. Dort eingetroffen, dauert es dann noch ein paar Minuten länger.

Doch das Warten lohnt sich: Die Momos sind mit Hackfleisch, Frischkäse oder einer Vegi-Mischung bestehend aus Tofu und Erbsen gefüllt. Wir entscheiden uns für je eine grosse Portion mit neun Momos und Salat (22.50 Franken), dazu Shabalays (3.75 pro Stück) und Samosas (2.75 pro Stück). Drei verschiedene Saucen in unterschiedlicher Schärfe inklusive.

Die runden Shabalays und die dreieckigen Samosas mit den verschieden scharfen Saucen.
Die runden Shabalays und die dreieckigen Samosas mit den verschieden scharfen Saucen.
Foto: Jonas Gabrieli

Die frittierten Samosas mit Gemüsefüllung knacken beim Reinbeissen, im Innern sind sie warm und zerkocht. Die Shabalays sind mit Fleisch und Kohl gefüllte Brote und weich wie ein Kissen. Die saftigen Momos mit Fleischfüllung überzeugen, die vegetarischen Varianten sind hingegen nicht die besten der Stadt..

Nach dem feinen Essen ist man beinahe versucht, doch wieder selber Teigtaschen zu machen. Doch es gibt noch etwas zwischen Take-away und stundenlanger Feinmotorik: Das Tibet-Bistro liefert die Momos auch gefroren aus. Bestellt werden kann unter momospeicher.com.

Tibet-Bistro, Neuwiesenstrasse 14, 8400 Winterthur, Telefon 052 534 16 56, tibetbistro.ch, Öffnungszeiten: Dienstag 17.30 bis 21.30 Uhr, Mittwoch bis Sonntag von 11 bis 14 und von 17.30 bis 21.30 Uhr.