Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

St. Galler Firma schafft AbhilfeHörbehinderte freuen sich über transparente Masken aus der Schweiz

Ermöglicht Lippenlesen: Claude Rieser, Geschäftsführer der Firma Flawa.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

«Unser Wunsch ist es, dass alle mit kommunikativen Aufgaben solche Masken tragen. Egal ob es sich um Supermarktverkäufer, Kondukteurinnen, Altenpfleger oder Lehrerinnen handelt.»

Eva Graf, Vorstandmitglied des Schweizerischen Hörbehindertenverbands Sonos
Das Fenster wird noch von Hand eingeschweisst.

Sonos-Gesuch liegt beim BAG

42 Kommentare
Sortieren nach:
    Bettina Hackel

    Cool! Habe viele Jahre mit Gehörlosen gearbeitet, deren Fähigkeit zum Lippenlesen für mich an ein Wunder grenzte. Mit jungen gehörlosen Wanderfreunden in einer lärmigen Bergbeiz zu sitzen und von ihnen dennoch mühelos verstanden zu werden, gehörte zu meinen eindrücklichsten Erinnerungen. Untereinander haben sie lieber gebärdet, was ich selber nie so richtig hinbekam. Meine Mutter (94) lernte ist schwerhörig, lernte nie Lippenlesen - aber auch sie würde eine solche Maske auf meinem Gesicht sicherlich lieber mögen als die normale Hygienemaske. Auch kleine Kinder mögen sich besser fühlen, wenn sie von fremden Erwachsenen, etwa im Bus, ein Lächeln zu sehen bekommen.