Zum Hauptinhalt springen

Lehrlinge dringend gesuchtLehrstellenmarkt in Winterthur boomt trotz Corona-Krise

Überraschende Entwicklung: Es gibt im Raum Winterthur derzeit mehr unterzeichnete Lehrverträge und offene Lehrstellen als vor einem Jahr.

Allein im Bezirk Winterthur gibt es derzeit über 400 offene Lehrstellen.
Allein im Bezirk Winterthur gibt es derzeit über 400 offene Lehrstellen.
Sibylle Meier

Noch vor wenigen Wochen sah die Lage auf dem Lehrstellenmarkt in Winterthur und Umgebung düster aus. Die Corona-Pandemie und der Lockdown hatten Unternehmen und Schüler gleichermassen blockiert. Viele Eignungstests und Schnuppertermine mussten verschoben oder gestrichen werden. Es herrschte eine Art Stillstand bei der Lehrstellensuche. Schlimmer noch: «In Einzelfällen kam es gar zu Auflösungen von bereits abgeschlossenen Lehrverträgen aus wirtschaftlichen Gründen», sagt Peter Jaumann vom Berufsinformationszentrum Winterthur (BIZ). «Die Situation ist beunruhigend», meinte noch vor einem Monat auch Niklaus Schatzmann, Chef des kantonalen Mittelschul- und Berufsbildungsamtes. «Es gibt viele Unsicherheiten.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.