Zum Hauptinhalt springen

Ausmisten und einlagernIm Hotel für Dinge

Lagerräume boomen. Warum immer mehr Zürcherinnen und Zürcher ihre Ware einstellen – und wieso es bei uns keine «Storage Wars» gibt.

Sabina Seeger zeigt ihren ganzen Besitz, eingelagert in der Myplace-Filiale in Zürich-Binz.
Sabina Seeger zeigt ihren ganzen Besitz, eingelagert in der Myplace-Filiale in Zürich-Binz.
Foto: Johanna Bossart

Drei Kubikmeter: Mehr Platz braucht Sabina Seeger nicht für ihren Hausrat. Alles, was sie besitzt, passt in diesen kleinen Lagerraum. Vor einem Jahr hat sie ihre Ware beim Selfstorage-Anbieter Myplace in Zürich-Binz eingestellt. Nun öffnet sie die Tür, und zum Vorschein kommen ein Koffer, ein Verstärker und Kartonschachteln, gefüllt mit Ordnern, Büchern und Kassetten, gestapelt bis zur Decke auf einer Grundfläche von 1,1 Quadratmetern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.