Zum Hauptinhalt springen

FCW holt gegen Wil ein 0:2 aufIm vierten Anlauf wenigstens ein Punkt

Nach drei Niederlagen und 1:10 Toren in den ersten drei Derbys gegen den FC Wil schaffte der FCW im Utogrund wenigstens ein Unentschieden. Das war insofern ein kleiner Erfolg, als es ein 2:2 nach einem 0:2-Rückstand war.

Roman Buess verkürzte in dieser Szene auf 1:2.
Roman Buess verkürzte in dieser Szene auf 1:2.
Christian Merz

Der FCW begann klar besser und lag nach einer Wiler Doublette nach gut einer halben Stunde doch 0:2 zurück. Auch wenn der FCW wesentlich besser spielte als in den ersten drei Matches gegen den Nachbarn, schien sich die Geschichte zumindest nach Resultat doch zu wiederholen: Dem 0:3 auf der «Schützi» und dem 0:4 im Bergholz im Herbst sowie dem 1:3 Ende Juni wieder im Bergholz konnte, so dachte man sich als Winterthurer, offenbar nichts anderes als eine neuerliche Niederlage folgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.