Zum Hauptinhalt springen

Zeltbaufirma in EffretikonIn der Krise stellen sie Outdoor-Jacken her

Seit die Pfadfinder ihre Zelte nicht mehr zur Reparatur bringen, ist der Umsatz beim Effretiker Start-up Zelthangar um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Loredana Sorg, Diego Walder und Solongo Vörös haben sich mit der Firma Zelthangar im Effretiker Industriegebiet Vogelsang niedergelassen.
Loredana Sorg, Diego Walder und Solongo Vörös haben sich mit der Firma Zelthangar im Effretiker Industriegebiet Vogelsang niedergelassen.
Foto: Madeleine Schoder

In der Fabrikhalle der Firma Zelthangar lassen sich die Corona-Abstandsregeln gut einhalten: Die Räume sind gross, und die Zahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist tief. Insgesamt fünf Leute arbeiten für das Effretiker Start-up, das Zelte herstellt und repariert. Doch vor Ort sind an diesem Freitag nur gerade deren drei anzutreffen: Inhaber Diego Walder, Marketingfrau Loredana Sorg und Näherin Solongo Vörös. Die anderen arbeiten entweder von zu Hause aus oder gar nicht, weil sie in Kurzarbeit sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.