Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Nahrungsmittel im CheckInternes Papier zeigt: Viele Nestlé-Gerichte sind ungesund

Ein grosser Teil der Nestlé-Gerichte entspricht nicht der gängigen Definition von gesunden Lebensmitteln, so ein internes Papier. Im Bild die in Indien beliebten 2-Minuten-Nudeln der Konzernmarke Maggi.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Getränke und Süssigkeiten schneiden besonders schlecht ab

Der Erdbeer-Milchshake von Nesquik enthält viel Zucker.

Nestlé will Strategie anpassen

48 Kommentare
Sortieren nach:
    Monika Siebig

    Es ist ein Dilemma: produziert Nestle gesünder (weniger Zucker, Salz ect), verliert man Marktanteile, da die (meist) Jungen Konsumenten diese "schrecklichen" FastFood Gerichte nur so ungesund gewöhnt sind.