Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Mafia & CoronaItalien entlässt 376 Mafiosi – in der Kritik steht Premier Contes Mentor

So fing alles an: Nach dem Lockdown gab es überall in Italien Revolten und Proteste vor und in den Gefängnissen, hier vor der Haftanstalt Rebibbia in Rom.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Chronisch überfüllt

«Er versucht, die Zahnpasta wieder zurück in die Tube zu drücken.»

«La Repubblica» über Alfonso Bonafede
Justizminister Alfonso Bonafede von den Cinque Stelle: Nun soll es ganz schnell gehen.

Contes enger Vertrauter und Mentor

38 Kommentare
Sortieren nach:
    Max Ritter

    Wie konnte das Geschehen. Na ja, das ist Italien. Nichts Neues, dass die Mafia den Staat mit-gestaltet und mit-kontrolliert. Die politischen Strukturen in Italien sind seit Jahrhunderten mit Kriminellen durchmischt. Dies wird sich nie ändern, da es genügend Nachwuchs und Interessierte hat.