Zum Hauptinhalt springen

Jacqueline Fehrs «Feier auf Befehl» findet wenig Anklang

Die Feiern zum Start der neuen Amtsdauer, die Regierungsrätin Jacqueline Fehr in elf Bezirken im Kanton durchführt, haben bei den Bürgerlichen für Kritik gesorgt. Nun zeigt sich: Die meisten Gemeinderäte aus dem Bezirk Meilen bleiben der Feier in Stäfa fern.

Den Zweck der Amtseinsetzungsfeiern von Jacqueline Fehr sehen im Bezirk Meilen nur wenige Gemeinderäte. Die meisten bleiben der «Feier auf Befehl» fern.
Den Zweck der Amtseinsetzungsfeiern von Jacqueline Fehr sehen im Bezirk Meilen nur wenige Gemeinderäte. Die meisten bleiben der «Feier auf Befehl» fern.
Keystone

Mit ihrer Einladung an die Gemeinden hat Justizdirektorin Jacqueline Fehr (SP) im Winter viel Wirbel ausgelöst. Sie gab bekannt, sie wolle vor den Sommerferien in allen Bezirken im Kanton Zürich würdige Amtseinsetzungsfeiern für die neu gewählten Gemeindebehörden sowie für die Gemeindeschreiber durchführen. Dies rief prompt drei bürgerliche Kantonsräte auf den Plan, die das Vorhaben fragwürdig fanden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.