Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Antisemitismus in der SpracheJemand sagt «Mischpoke» – ist das antisemitisch?

Im Jiddischen bedeutet «Mischpoke» schlicht und einfach «Familie»: Szene aus der Netflix-Serie «Unorthodox».

Ob schon das Wort «Jude» antisemitisch sei, darüber gibt es in Deutschland Gerichtsurteile.

«Je mehr Jiddisch, desto besser»

Ronen Steinke, Journalist und Autor des Buches «Antisemitismus in der Sprache».

Halbjüdinnen gibt es nicht

Ronan Steinke: Antisemitismus in der Sprache. Duden-Verlag, 2022. 80 Seiten, 16.90 Fr.