Zum Hauptinhalt springen

Coronavirus im Kanton ZürichJetzt steigen die Corona-Hospitalisationen sprunghaft an

Negativ-Rekord bei den Neuinfektionen: Noch nie wurden innert eines Tages im Kanton Zürich so viele Corona-Fälle registriert.

Trotz stark steigender Corona-Fallzahlen blieb die Zahl der Covid-Hospitalisationen im Kanton Zürich in den letzten Tagen relativ stabil – und war teilweise sogar rückläufig. Doch das scheint sich nun zu ändern.
Trotz stark steigender Corona-Fallzahlen blieb die Zahl der Covid-Hospitalisationen im Kanton Zürich in den letzten Tagen relativ stabil – und war teilweise sogar rückläufig. Doch das scheint sich nun zu ändern.
Foto: Enzo Lopardo

Geschieht jetzt genau das, vor dem sich so viele fürchten? Klar ist: Im Kanton Zürich registrierte man am Freitag nicht nur einen sprunghaften Anstieg bei den Corona-Neuinfektionen, sondern ebenso einen bei den Hospitalisationen. Verzeichnete man in den Zürcher Spitälern am Donnerstag noch 24 Covid-Patienten (+ 1), so waren es 24 Stunden später bereits 36 Personen (+ 12), deren Corona-Erkrankung einen Krankenhausaufenthalt nötig machten. Vier Patienten müssen aufgrund der Folgen von Covid-19 derzeit künstlich beatmet werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.