Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Folgen des BrexitJohnson schwört die Briten auf harte Zeiten ein

Bisher hatte der Brexit noch kaum Konsequenzen: Demonstranten feiern den offiziellen EU-Austritt am 31. Januar 2020.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Telefonieren wird teuer

Geschäftsleute hoffen, dass noch irgendeine Vereinbarung mit der EU zustande kommt.

Die Hoffnung auf einen Deal schwindet: EU-Chefverhandler Michel Barnier war Anfang Juli zu Gesprächen in London – ohne Ergebnis.

Kein Vertrauen in die Regierung

Die Regierung könnte den Brexit-Schaden hinter der Corona-Katastrophe verstecken.

126 Kommentare
    Markus Bachmann

    Dagegen sind die Probleme welche die EU hat ein Klacks. Dort geht es ums wirtschaftliche Überleben des ganzen Südens und um hunderte Milliarden benötigte Hilfe welcher der Norden zahlen muss. GB und die Schweiz können froh sein, dass sie da nicht mitmachen müssen und viel Geld gespart haben. Ja Herr Nonnenmacher, es gibt immer auch eine zweite Seite der Medaille, und die sollte in gutem Journalismus jeweils auch beleuchtet werden.