Zum Hauptinhalt springen

Kantone wollen Kormorane abschiessen, um Fische zu retten

Der Klimawandel verändert die Lebensbedingungen der Fische im Zürichsee. Während der Hecht profitiert, leiden Felchen und Egli. Im Linthkanal macht den Fischen allerdings ein Vogel Konkurrenz.

Sie machen Jagd auf die Äschen: Die Kormorane sollen eine Mitschuld am tiefen Äschenbestand im Linthkanal tragen.
Sie machen Jagd auf die Äschen: Die Kormorane sollen eine Mitschuld am tiefen Äschenbestand im Linthkanal tragen.
Keystone

Der Linthkanal sollte zum attraktiven Lebensraum für Fische werden. Das war eigentlich eines der Hauptziele des millionenteuren Hochwasser- und Renaturierungsprojektes «Linth2000». Doch die Verbesserungen beim Fischbestand im Linthkanal lässt weiter auf sich warten. Noch schlimmer: Die Fangzahlen gehen sogar deutlich zurück. Im vergangenen Jahr wurden im Kanal nur noch 421 Kilogramm Fisch gefangen. Das ist der niedrigste Fangertrag seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1940.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.